BROICH SPONSERT 8. NADEL DER MEDICI

WIRTSCHAFTSPREIS IN GLÜHOFENHALLE AUF AREAL BÖHLER VERLIEHEN
Wo Kunst ist, darf gute Esskultur nicht fehlen. Nicht nur deshalb empfing das Team von Gastgeber Georg W. Broich am 20. Oktober die über einhundert Teilnehmer des hochkarätigen Wirtschafts- und Kulturevents „8. Verleihung der Nadel der Medici“ auf dem Düsseldorfer AREAL BÖHLER. BROICHCATERING&LOCATIONS ist auch einer der Sponsoren der Veranstaltung.
Der Düsseldorfer Verein Anna Maria Luisa de Medici e. V. würdigt mit dem Preis Unternehmen und private Institutionen, die effektive Kunstförderung im Rahmen von Corporate Culture und Social Responsibility Maßnahmen sowie Kunstsponsoring-Aktivitäten betreiben. Den Vorsitz der Jury hatte dieses Jahr Frank Dopheide, Geschäftsführer der Verlagsgruppe Handelsblatt. Verliehen wurde die Nadel für 2014 an National Bank in der Kategorie „Unternehmen“ und an Fuhrwerkswaage Kunstraum e.V. in der Kategorie „Kunstrelevante Institutionen“. Zusätzlich wurde in der Kategorie „Unternehmen“ die Firma Coroplast lobend erwähnt. Eine Premiere feierte der Ehrenpreis, verliehen vom Vorstand des Anna Maria Luisa de Medici e. V, für besondere Leistungen und herausragendes Engagement. Er ging an Werner Lippert und Petra Wenzel für Ihr herausragendes Engagement als Leiter des NRW-Forum in den 15 Jahren 1998-2013.
Im glanzvollen Ambiente der erst im August eröffneten Glühofenhalle wurden die Preisträger vor über einhundert exklusiven Gästen – darunter hochkarätige Persönlichkeiten aus Wirtschaft, Politik, Kunst und Kultur – geehrt. Moderiert wurde die Veranstaltung von Christian Steinmetz. Den künstlerisch-musikalischen Akzent des Abends setzte mit kraftvoll Stimme ein junger Düsseldorfer Bariton, der sich selbst am Bechstein-Flügel begleitete: Vito Soriano (24) begeisterte mit Lied-Klassikern des italienischen Canzone („Marguerita“) und poetisch-einfühlsamen Chansons aus eigener Feder.
Auf den festlichen Empfang mit Aperitif und Fingerfood folgten nach der Begrüßung Vorspeisen im Flying wie z. B. Carpaccio von der Roten Bete mit frischem Meerrettich, gegrillter Kräuter-Saibling, Kräuter-Kresse-Salat und Wasabi-Erdnuss-Crisp, Wachtelbohnen-Gemüse-Salat mit marinierten Shish von der Poularde oder Rindfleisch-BBQ-Spießchen auf mariniertem Möhrensalat.
Als Hauptspeisen wurden im Flying serviert: Cube von der Entenbrust auf Holunder-Pfeffersauce mit Bohnen-Kaiserschoten-Gemüse und Kartoffel-Olivenöl-Nocke, gebratene Jacobsmuschel auf schwarzem Reis-Risotto, Zwiebellauch, glasierte Möhre und Sweet-Chili-Espuma und Zucchini-Safran-Timbale mit glasiertem Gemüse auf Dill-Orangen-Sauce.
Den kulinarischen Schlusspunkt der feierlichen Preisverleihung setzten die Flying Desserts mit Karamell-Bananen-Moelleux an Passionsfrucht Sorbet und Ananas Relish, „Opéra“ mit Ganache von Ecuador Schokolade mit Beeren Coulis und Trifle mit geschmorten Quitten, Blaumohnmousse und Hagebuttenmark.
Alle Speisen wurden frisch vor den Augen der Gäste in einer offenen Küche zubereitet und angerichtet.

About the author

Leave a Reply

Ich akzeptiere