Christian Beyers über das Deutsche Sport & Olympia Museum in Köln

  • 0
  • 22. März 2017
Deutsches Sport und Olympia Museum Betriebsrestaurant

Seit Januar 2017 übernimmt BROICHCATERING&LOCATIONS die Museumsgastronomie im Deutschen Sport & Olympia Museum in Köln. Christian Beyers, Serviceleiter im Museumsbistro und seit Dezember 2016 bei BROICH tätig, erzählt uns mehr über die jüngste Eventlocation des Düsseldorfer Cateringunternehmens.

Auf die Frage, was das Deutsche Sport & Olympia Museum zu seiner Lieblingslocation macht, hat der gelernte Barista schnell eine Antwort: “Die Aussicht auf den Rhein, die zentrale Lage und der schnelle und freundliche Service.”
Die Location in der Karnevals-Metropole kann mit einigen Highlights punkten, die es so kein zweites Mal gibt: Von der großen Außenterrasse hat man einen fantastischen Blick auf den Rhein und auf dem Dach des Museums befinden sich sogar Sportfelder. Es sei ein lebensfrohes, lebendiges und aktives Museum, denke sich Beyers jedes Mal, wenn er seine Lieblingslocation betritt.

Vom Barbecue bis zum exklusiven Menü ist alles möglich

In Kooperation mit der Deutschen Kultur & Sport Marketing GmbH kann BROICHCATERING&LOCATIONS die Räumlichkeiten des Museum für alle Arten von Events perfekt nutzen. So gibt es neben der vorhandenen Fläche des Restaurants eine Eventfläche, zu der sogar noch ein 475 Quadratmeter großer zusätzlicher Raum gehört. “Von einer Jurysitzung mit drei Personen über ein Lunch im Bistro bis hin zu Veranstaltungen mit 1.000 Gästen ist hier alles umsetzbar”, erzählt Christian Beyers.

Zusammen mit der Restaurantfläche stehen insgesamt 1.200 Quadratmeter für Feste und Events zur Verfügung. Hinzu kommt ein großer Außenbereich von rund 2.000 Quadratmetern, der sich besonders im Sommer für spezielle Anlässe ausgezeichnet eignet. “Die verschiedenen Räume und Flächen sind so vielseitig. Ein Grillbuffet auf der Terrasse oder dem Dach sowie auch ein sehr exklusives Menü lassen sich hier wunderbar realisieren”, so der Betriebsleiter. Tatsächlich seien es Tagungen und Abendveranstaltungen, die dort am häufigsten realisiert werden.

Doch wie lässt sich eigentlich ein Event in einer Location planen, die auch gleichzeitig ein Museum ist? “Es gibt Veranstaltungen, bei denen der Museumsbetrieb parallel stattfindet und nicht gestört werden kann. Somit ist eine exakte Vorplanung und Koordination der Abläufe immens wichtig. Bei Änderungen reagieren wir jedoch sportlich”, klärt Beyers lächelnd auf.

Das gastronomische Angebot von BROICH komme übrigens bei den Museumsmitarbeitern sehr gut an, erzählt der Betriebsleiter. Alle seien sehr vom freundlichen Service und der Qualität der regionalen Küche begeistert.

Leave a Reply