Stephan Schwarz, Senior Projektleiter in Bonn, arbeitete nach seiner Ausbildung zum Hotelfachmann zunächst zwei Jahre lang in der Lohn- und Lagerbuchhaltung sowie vier Jahre lang als Betriebsleiter einer historischen Burg im Mittelrheintal mit Hotel- und Veranstaltungsbetrieb. Anschließend war er in drei verschiedenen Häusern in leitender Funktion für Hotel- und / oder Gastronomiebereiche tätig. Wie er zu Broich gekommen ist und was seine bisher größte berufliche Erfahrung war, erfahren Sie in 11 Fragen an … .

Wie sind Sie zu Broich gekommen?

Mich haben bei der Bewerbung vom 24. März 2015 vor allem die Kombination aus der Firmengeschichte und dem Aufbau des Standorts WCCB interessiert. Des Weiteren war für mich der geschichtliche Hintergrund des Plenargebäudes ein maßgebliches Argument.

Was war Ihre bisher größte berufliche Herausforderung?

Das G20 Außenministertreffen im Februar 2017 im WCCB. Neben den Ministern mit ihrem Stab hatten wir 29 Delegationsbüros, 300 Pressevertreter und täglich bis zu 500 Sicherheitsbeamte zu betreuen.

Wie würden Ihre Kollegen Sie beschreiben?

Aussage meiner Kollegin Tabea Bantes: Freundlich & zuvorkommend, sehr lautes Organ, kocht super und verpflegt öfters die Kollegen, lacht sehr viel, der wohl „Beste“ am Telefon.

Was machen Sie als Ausgleich?

Entschleunigen: Sei es beim Wandern im bergischen Land oder der Eifel, sei es beim Joggen oder einem Ausflug.

Was wäre die Alternative zu Ihrer jetzigen Tätigkeit?

Entweder in der Hotellerie oder Immobilienmakler.

Mit wem würden Sie gerne einmal essen gehen? Und wo?

Mit meiner Lebensgefährtin in New York am Valentinstag mit Blick auf das Empire State Building.

Welche Persönlichkeit würden Sie gerne einmal treffen?

Barack Obama, Angela Merkel, Michael Schumacher, Elisabeth II.

Welches ist ihr Lieblingsreiseziel und in welches Land möchten Sie unbedingt noch reisen?

Südeuropa mit den Reisezielen Griechenland, Italien, Spanien und Portugal sind für mich tolle Reiseziele. Unbedingt reisen würde ich gerne nach Canada.

Welches Buch haben Sie zuletzt gelesen?

Den Reiseführer von Portugal 😉

Wie sieht ein perfekter Sonntag für Sie aus?

Er startet mit einem Kaffee im Bett und geht mit einem ausgiebigen Frühstück weiter. Dann geht es mit einer Wanderung weiter und abends gehen wir entweder essen oder aber wir kochen uns etwas leckeres.

BAKERS&BUTCHERS oder UNICOLOUR?

Wir haben inzwischen so viele tolle Konzepte, da findet sich für jeden Anlass etwas. Wenn ich allerdings nur zwischen den beiden genannten wählen soll, dann Bakers&Butchers.

 

About the author

Leave a Reply

Ich akzeptiere