11 FRAGEN AN…

Helen Hessler!

Sie ist schon ganze fünf Jahre bei Broich… wie schnell die Zeit vergeht.  Seien Sie gespannt, erwarten Sie wirklich ehrliche und interessante Antworten!

 

Wie sind Sie zu Broich gekommen?

Studiert habe ich International Hospitality Management. Nach meinem Abschluss fand ich die Abwechslung im Eventgeschäft dann aber doch reizvoller als eine Karriere in der Hotellerie. Mein erstes und einziges Vorstellungsgespräch habe ich also Anfang 2015 bei Broich geführt und hier bin bis heute geblieben.

Was war Ihre bisher größte berufliche Herausforderung?

Da ich in unserem Hauptsitz Düsseldorf/Meerbusch arbeite, führe ich viele Veranstaltungen auf dem Areal Böhler oder im näheren Umkreis durch. Das bietet einem den Luxus, dass Küche und Logistik nie weit entfernt sind und man immer die Möglichkeit hat, sehr flexibel auf unvorhergesehene Vorkommnisse reagieren zu können.

Sehr viel herausfordernder wird es hingegen, wenn man Veranstaltungen weit ab von dem gewohnten Umfeld plant, in fremden Städten und Locations, mit unbekannten Lieferanten und Partnern und womöglich noch gänzlich ab vom Schuss.

Ich habe das große Glück, dass ich für unseren Stammkunden Daimler schon mehrfach die kulinarische Betreuung beim Truck Grand Prix am Nürburgring als auch einige andere Veranstaltungen deutschlandweit durchführen durfte. Neben den genannten Herausforderungen bringen diese Events immer ein ganz besonderes Flair mit sich, da man mit einer tollen Crew über einen längeren Zeitraum an großen Projekten arbeitet und dann natürlich mehrere Tage gemeinsam vor Ort ist – ich vergleiche das immer gern mit einem Klassenfahrt-Feeling.

Wie würden Ihre Kollegen Sie beschreiben?

Gewissenhaft, perfektionistisch, ehrgeizig, loyal, hilfsbereit, immer gutgelaunt, bekloppt und herzlich.

Was machen Sie als Ausgleich?

Den Kopf bekomme ich wirklich am besten frei beim Segeln oder Skifahren.

Was wäre die Alternative zu Ihrer jetzigen Tätigkeit?

Wenn mir der Sinn irgendwann nicht mehr nach Gastro steht, ggf. irgendetwas kreatives oder soziales, mit Tieren oder Kindern, oder oder oder…

Mit wem würden Sie gerne einmal essen gehen? Und wo?

Mit der Crew der HSHS 07/08 an Bord der Johann Smidt! Oder auch irgendwo anders, das spielt keine Rolle! J

Welche Persönlichkeit würden Sie gerne einmal treffen?

Mit Donald Trump würde ich mich gerne mal eingehend unterhalten.

Welches ist ihr Lieblingsreiseziel und in welches Land möchten Sie unbedingt noch reisen?

Puh, die Liste ist lang und die Neugier/das Fernweh groß! z.B. mit dem Camper durch Kanada.

Welches Buch haben Sie zuletzt gelesen?

Einer der wenigen Vorteile, die Corona mit sich bringt – endlich wieder mehr Zeit zum Lesen!
Das waren wirklich viele in den letzten Monaten. Ich bin bekennender Fan seichter Rom-Coms, aber es war z.B. auch Der Medicus dabei und momentan gerade einige Hundeerziehungsbücher.

Wie sieht ein perfekter Sonntag für Sie aus?

Der Samstag gefällt mir eindeutig besser, da darauf nicht gleich der Montag folgt! Den verbringe ich super gerne mit Freunden draußen bei was auch immer. Der Sonntag ist dann hoffentlich nicht zu verkatert, sodass man bei einem gemütlichen späten Frühstück den Vortag noch einmal Revue passieren lassen und ein bisschen Unsinn quatschen kann.

Ansonsten darf er sowohl mal ganz aktiv als auch mal ganz gammelig auf der Couch stattfinden – die Mischung macht’s!

Was ist Ihr Lieblings-Foodkonzept?

Ich finde Pure 5 mega!
Unerwartet simpel und dennoch sehr außergewöhnlich und vielseitig bei einem top Preis-Leistungs-Verhältnis.
Generell immer lieber Menü oder Flying als ein Buffet, da es aus Projektleitersicht spannender in der Umsetzung ist.

 

About the author

Leave a Reply

Ich akzeptiere