Dominique Beutin begann seine Berufliche Laufbahn im Taunus, Kempinski Hotel Falkenstein und absolvierte dort seine Berufs – Ausbildung zum Koch. Nachdem Dominique noch ein Jahr im Kempinski Hotel Falkenstein als Koch arbeite verschlug es Ihn ins Schwestern-Hotel der Villa Rotschild unter Christian Eckhard (2 Sterne). Zwei Jahre später entschloss er sich dafür die Hotelbranche zu verlassen, aber nicht die Gastronomie und begann für sechs Monate als Trainee bei Broich. Anschließend absolvierte Dominique bei Broich ein Duales –Studium in BWL –Foodmanagemant. Aber Ihr wollt mehr über Dominique erfahren dann lesen Sie weiter…

Wie sind Sie zu Broich gekommen?

Auf der Suche nach einem Dualen Partner für den Studiengang BWL- Food-Management bin ich zu Broich gekommen.

Was war Ihre bisher größte berufliche Herausforderung?

Kann ich nicht sagen, da es einige große Herausforderungen gab.

Wie würden Ihre Kollegen Sie beschreiben?

Loyal, Teamfähig, Zuverlässig

Was machen Sie als Ausgleich?

Fitness, Fußball spielen und ich Unternehme gerne etwas mit meinen Freunden.

Was wäre die Alternative zu Ihrer jetzigen Tätigkeit

Höchstwahrscheinlich hätte ich eine Ausbildung zum Zahntechniker abgeschlossen und wäre in das Unternehmen meiner Eltern eingestiegen.

Mit wem würden Sie gerne einmal essen gehen? Und wo?

Ich würde sehr gerne mit meinem verstorbenen Opa essen gehen, ganz egal wo.

Welche Persönlichkeit würden Sie gerne einmal treffen?

Barack Obama

Welches ist ihr Lieblingsreiseziel und in welches Land möchten Sie unbedingt noch reisen?

Ein bestimmtes Reiseziel habe ich nicht. Hauptsache man ist mit den richtigen Menschen dort. Meine Freundin ist Halb-Südafrikanerin, von daher würde ich unbedingt mal ihre zweite Heimat kennenlernen

Welches Buch haben Sie zuletzt gelesen?

Für Romane bin ich nicht zu begeistern aber dafür umso eher für Kochbücher. Mein Letztes Kochbuch war: Kuk (cook) von Sebastian Frank (2019)

Wie sieht ein perfekter Sonntag für Sie aus?

Am Sonntagmorgen ohne Wecker aufzuwachen, dann gemütlich und ausgiebig mit der Familie Frühstücken. An Herbsttagen definitiv einen Filme Marathon. An Sommer Tagen natürlich an einen See und abends entspannt etwas zu Essen bestellen und dabei einen Blockbuster gucken.

Was ist Ihr Lieblings-Foodkonzept?

Mein Lieblings Konzept ist Bakers & Butchers. Dazu werden Klassiker bzw. vergessene Klassiker neu Interpretiert. Somit werden die „alten“ Gerichte bewahrt. Ich bin ein großer Fan davon das die Hauptgänge mit viel Liebe zum Detail live vor dem Gast angerichtet werden.

About the author

Leave a Reply

Ich akzeptiere