11 Fragen an…Ina Esser

  • 0
  • 15. März 2016
magazin ina esser

Als Human Resources Managerin trägt Ina Esser in der Personalabteilung von BROICHCATERING&LOCATIONS große Verantwortung. Sie plant unter anderem den Personaleinsatz und -bedarf, organisiert die Rekrutierung und Bewerbung neuer Mitarbeiter und kümmert sich um ihre Weiterentwicklung und Betreuung.

Seit Oktober 2015 gehört die 31-Jährige zum Familienunternehmen von Gastgeber Georg W. Broich – und ist beruflich angekommen. Was sie am liebsten an einem freien Tag unternimmt und in welches Land sie gern noch reisen möchte, verrät die Rheinländerin in unserer ersten Ausgabe von „11 Fragen an…“.

1. Wie sind Sie zu Broich gekommen?

Ich bin beim Stöbern im Internet auf die Anzeige aufmerksam geworden und fühlte mich direkt angesprochen.

2. Was war Ihre bisher größte berufliche Herausforderung?

Wenn man mit Menschen arbeitet, ist jeder Tag herausfordernd, im positiven Sinne. Wenn eine individuelle Person von einer Entscheidung betroffen ist, überlege ich sehr lange und treffe sehr bewusst die Entscheidung.

3. Wie würden Ihre Kollegen Sie beschreiben?

Herzlich, freundlich, lustig, zuverlässig und sehr präsent.

4. Was machen Sie als Ausgleich?

Als Ausgleich zum Job? Lesen, Joggen, Fahrrad fahren, Golf, Kochen, Familie und Freunde treffen.

5. Was wäre die Alternative zu Ihrer jetzigen Tätigkeit?

Beruflich bin ich aktuell „angekommen“ aber wenn man so gefragt wird: ich würde eine kleine Vinothek im Süden von Spanien betreiben.

6. Mit wem würden Sie gerne einmal essen gehen? Und wo?

Walt Disney wäre einer meiner Favoriten. Er könnte gerne bei mir zuhause vorbei schauen und gemeinsam mit mir kochen. Leider haben wir nicht mehr die Gelegenheit.

7. Welche Persönlichkeit würden Sie gerne einmal treffen?

Siehe oben.

8. Welches ist ihr Lieblingsreiseziel und in welches Land möchten Sie unbedingt noch reisen?

Die faszinierendsten Eindrücke habe ich von meiner Amerika-Rundreise mitgenommen. Am liebsten bin ich aber an der Costa del Sol in Spanien. In China war ich noch nicht und das ist sicherlich auch mal eine Reise wert.

9. Welches Buch haben Sie zuletzt gelesen?

Ich lese gerne Fantasy-Romane. Mein letztes Abenteuer war eine Reihe von Wolfgang und Heike Hohlbein. Der Titel heißt: anders. Kann ich nur empfehlen, um an regnerischen Tagen dem Alltag zu entfliehen.

10. Wie sieht ein perfekter Sonntag für Sie aus?

Ausgiebiges Frühstück, Spaziergang mit dem Hund im Wald, anschließend zur Massage und zum späten Nachmittag mit Freunden am Rhein sitzen, ein Glas trockenen Weißwein genießen und den Sonnenuntergang erleben.

11. BAKERS&BUTCHERS oder UNICOLOUR?

Beides grandios aber was soll ich sagen: ich bin ein rheinisches Mädchen – also BAKERS&BUTCHERS

Leave a Reply