Andrea Paul präsentiert BROICH und das World Conference Center Bonn auf der IMEX

  • 0
  • 20. März 2016
imex

BROICH CATERING & LOCATIONS ist bereits zum neunten Mal auf der diesjährigen IMEX in Frankfurt a.M., der internationalen Fachmesse für Meetings, Incentives, Tagungen und Events. Immer vor Ort ist auch Andrea Paul, Bereichsleiterin für Events und Vertrieb bei BROICH, und steht den Messebesuchern als Ansprechpartnerin zur Verfügung. Hier erzählt sie von der Messe, warum sie Ihre Arbeit so schätzt und auch, wofür sie sich privat begeistert.

„Ich gebe den Besuchern im persönlichen Gespräch einen Eindruck über unsere Leistungen und Kapazitäten. Ich zeige ihnen die Möglichkeiten auf, die für Veranstaltungen interessant sind und gebe ihnen Informationen über unsere Speisenkonzepte und Produkte, aber auch über die Philosophie und die Historie, die hinter unserem Unternehmen steht und die uns letztlich ausmacht”, erzählt Andrea Paul über ihre Funktion auf der Messe.

Eine gute Plattform zum Netzwerken 

“Die Messe ist eine sehr gute Möglichkeit für direkten Kundenkontakt im Schulterschluss mit unserem Partner, dem World Conference Center Bonn. Aus meiner Sicht ist es nicht nur das Produkt, was die Kundenentscheidung für den ein oder anderen Dienstleister beeinflusst. Vielmehr sind neben Qualität und Preis auch Persönlichkeit und Verbindlichkeit ausschlaggebende Kriterien zu einer Kaufentscheidung. Eine Messe ist ein idealer Ort, um den Kunden von diesen Qualitäten zu überzeugen. Sie bringt Event Planer und Aussteller trotz der Größe auf sehr persönliche Weise maßgeschneidert zueinander und sorgt dafür, dass Unternehmen sich auch über die Grenzen hinweg präsentieren können. Nicht zuletzt ist sie eine effektive Plattform zum Netzwerken”, beschreibt Andrea Paul die IMEX.

Das Word Conference Center Bonn

Das World Conference Center Bonn ist eines der Premium Partnerlocations von BROICH. Am Rheinufer gelegen, ist es eines der modernsten und funktionalsten Kongresszentren, die es in Deutschland derzeit gibt. Doch trotz aller Modernität ist der historische Hintergrund des ehemaligen Bundestages deutlich spürbar. “Man möchte manchmal meinen, dass im Plenargebäude der Gong ertönt, der die Abgeordneten zur Sitzungsfortsetzung ruft. Es ist eben viel mehr, als nur eine Veranstaltungslocation, es verbindet die Bedürfnisse des modernen Kongressgeschäftes mit der Persönlichkeit des geschichtsträchtigen Ortes”, schwärmt Andrea Paul vom World Conference Center Bonn. “Durch die Kombination des hochmodernen Erweiterungsbaus mit dem Plenargebäude ist man hier an keine Veranstaltungsform mehr gebunden, sondern hat fast unendliche Möglichkeiten der Veranstaltungskonzeption.”

Als Bereichsleiterin für Events und Vertrieb bei BROICH kümmert sich Andrea Paul um den Kundenkontakt und die Schulung der Projektleiter im Bereich Verkauf und Vertrieb. Sie ist mitverantwortlich für die Wirtschaftlichkeit der von BROICH umgesetzten Konzepte und leitet den Bereich Köln und Bonn, wobei sie sich auf den Vertrieb im World Conference Center Bonn fokussiert, wo sie auch ihr Büro hat.

Andrea Paul – ihre Arbeit und Leidenschaft

Andrea Paul ist bereits seit Januar 2007 in dem Familienunternehmen von Gastgeber Georg W. Broich tätig. “Ich bin kein Konzernkind. Ich arbeite mit Überzeugung in einem Unternehmer geführten Unternehmen, weil der Bezug zu den Mitarbeitern und Vorgesetzten ein ganz anderer ist. Im nunmehr zehnten Jahr habe ich hier die Möglichkeit, mich beruflich zu entfalten und meine Ideen einzubringen. Das habe ich die ersten neun Jahre in Köln getan und führe das nun in Bonn fort”, erzählt die Bereichsleiterin. “BROICH ist in jeder Hinsicht ein sehr emotionales und persönliches Unternehmen mit fast 125-jähriger Geschichte. Mir gefallen unsere Produkte und die Entwicklung, die BROICH in den vergangenen Jahren gemacht hat. Besonderen Wert legen wir auf die Ausbildung junger Menschen, und das liegt auch mir am Herzen. Georg W. Broich hat mir als Mutter zweier Töchter von Anfang an die Möglichkeit gegeben, Familie und Beruf unter einen Hut zu bringen und Karriere zu machen. Das ist in dieser Branche eine absolute Seltenheit.”

So begeistert, wie Andrea Paul von dem Unternehmen und ihrer Arbeit dort ist, so leidenschaftlich gern näht sie auch. “Seit dreißig Jahren bin ich begeisterte Hobbyschneiderin und verschwinde gerne für Stunden hinter der Nähmaschine zum Abschalten. Physisch finde ich meine Mitte beim Sportbogenschießen und auf Ausflügen mit unseren Hunden.”

Gibt es eine Alternative zu BROICH? Nicht wirklich… “Ich habe meine berufliche Heimat gefunden. In dieser Branche ist BROICH als Arbeitgeber für mich konkurrenzlos. Würde ich etwas anderes machen müssen, dann wäre es definitiv etwas in einem kreativen und handwerklichen Bereich.”

Leave a Reply