11 FRAGEN AN… Oliver Braun

Oliver Braun ist bereits seit  Dezember 2017 Mitglied der BROICH-Familie. Nach einiger Zeit auf Sylt und in Hamburg zog es Ihn wieder zurück nach NRW. Bei BROICH ist er nun als Food-Einkäufer tätig. Den Grund für seine Rückkehr nach Düsseldorf, wie er auf BROICH aufmerksam geworden ist und mehr erfahren Sie in der aktuellen Ausgabe von 11 Fragen an…

Wie sind Sie zu Broich gekommen?

Nach einer langen Zeit auf Sylt und in Hamburg hieß es im Zuge der Familienplanung zurück nach NRW zu ziehen. Von Nico Koch habe ich immer mal wieder etwas über BROICH gehört und habe mich umgehend beworben, als eine Stelle im Einkauf freigeworden ist.

Was war Ihre bisher größte berufliche Herausforderung?

Bei meinem vorigen Arbeitgeber haben wir für die Kreuzfahrtschiffe Food und Beverage Container von Hamburg aus nach Bridgetown/Barbados geschickt. Leider wurden bei der Spedition die TK-Container mit den Kühlcontainern verwechselt, was dazu führte, dass alle Weine und Champagner zerstört wurden und die gesamte Tiefkühlladung verdorben in der Karibik ankam. Ich musste dann innerhalb kürzester Zeit Ersatzware von umliegenden Inseln und aus Miami einfliegen lassen.

Wie würden Ihre Kollegen Sie beschreiben?

Das hängt davon ab, wen man fragt. J

Was machen Sie als Ausgleich?

Als Ausgleich trainiere ich viel für den Triathlon. Für mich gibt es nichts Besseres und Beruhigenderes, als nach der Arbeit eine ausgiebige Runde zu laufen, mit dem Rad zu fahren, oder im Schwimmbad fleißig Kacheln zu zählen.

Was wäre die Alternative zu Ihrer jetzigen Tätigkeit?

Im Moment mache ich mir über eine Alternative keine Gedanken, weil hier noch Einiges an spannenden Projekten umgesetzt werden will.

Mit wem würden Sie gerne einmal essen gehen? Und wo?

Abgesehen von meiner Frau (mit der ich gerne regelmäßig essen gehe) natürlich einmal mit Jan Frodeno irgendwo auf Hawaii, um bei köstlichem Essen und Drinks über den Ironman Hawaii zu fachsimpeln.

Welche Persönlichkeit würden Sie gerne einmal treffen?

Wie oben bereits gesagt: Mein großes Vorbild ist Jan Frodeno. Nicht nur seine Art mit Niederlagen umzugehen, sondern auch sein Ehrgeiz und die Fähigkeit sich auf ein Ziel komplett zu fokussieren und diesem alles andere unterzuordnen ist absolut bewundernswert.

Welches ist ihr Lieblingsreiseziel und in welches Land möchten Sie unbedingt noch reisen?

Meine Frau und ich wollen – solange wir jung sind – erstmal noch die restliche Welt erkunden. Lieblingsreiseziele gibt es viele. Natürlich Hamburg und Sylt, aber auch die Toskana, Portugal und Thailand haben mir super gefallen.

Welches Buch haben Sie zuletzt gelesen?

Zuletzt habe ich die „Maarten S. Sneijder“ Reihe von Andreas Gruber gelesen.

Wie sieht ein perfekter Sonntag für Sie aus?

Ein langer Lauf am Meer, ein entspanntes Frühstück, gefolgt von einem Tag am Strand. Zum Abschluss ein entspanntes Barbecue mit Familie und Freunden.

BAKERS&BUTCHERS oder UNICOLOUR?

Bakers&Butchers

 

About the author

Leave a Reply

Ich akzeptiere